Skip to main content

Basketball Regeln verständlich in Kurzform erklärt

Basketball ist mehr als nur ein Mannschaftssport, gespielt auf einem Spielfeld mit vielen Linien, zwei Mannschaften und zwei Körben und einem Ball. Basketball gehört vielmehr zu den amerikanischen Nationalsportarten, der seit geraumer Zeit auch in Deutschland und im restlichen Europa immer populärer geworden ist.

Ein Basketball-Schiedsrichter hält einen Basketball in der Hand

Es gibt ein umfassendes Regelwerk, was das Basketballspiel betrifft. Foto: Brocreative/Shutterstock.com

Mannschaftsstärke und Spieldauer

Basketball ist ein Mannschaftssport, bei dem sich immer zehn Spieler gleichzeitig auf dem Spielfeld befinden. Die Basketball Regeln besagen, dass die komplette Teamstärke einer Mannschaft aus weiteren sieben Ersatzspielern bestehen darf. Eingewechselt werden dürfen die Spieler je nach Bedarf. Ziel des Basketball Spiels ist, dass der Ball im Korb des Gegners landet. Der Korb ist dabei auf einer Höhe von 3,05 m angebracht. Der Freiwurf bringt 1 Punkt, ein normaler Wurf 2 Punkte und wenn der Spieler hinter der Drei-Punkte-Linie steht, kann dieser durch den Wurf in den Korb drei Punkte erhaschen. Entsprechend der Basketball Regeln gewinnt die Mannschaft, die nach Ablauf der Spieldauer die meisten Punkte erzielt hat. Ein Basketball Spiel umfasst vier Viertel zu je 12 Minuten. Steht es am Ende der Spielzeit unentschieden, verlängert sich die Spieldauer um 5 Minuten.

Der Umgang mit Fouls

Bei diesem Mannschaftssport gibt es viele Verbote und Regeln. Dies betrifft vor allem den Körperkontakt. Die Basketball Regeln unterscheiden dabei vier Arten von Fouls. Ein persönliches Foul ist danach ein regelwidriger Kontakt, auch Defensives Foul oder Offensives Foul genannt. Als technisches Foul wird nach den Basketball Regeln ein technischer Fehler des Spielers bezeichnet. Zum technischen Foul zählt aber auch das Missachten von den Entscheidungen des Schiedsrichters. Ebenfalls ein technisches Foul sind Provokationen. Dieses Verhalten liegt schon dicht an der Grenze zum unsportlichen Verhalten. Als diese Art von Foul gilt der Körperkontakt ohne dass eine Chance auf den Ballgewinn vorhanden ist. Als grobe Unsportlichkeit nach den Basketball Regeln gilt das disqualifizierende Foul, wie Beleidigung oder Tätlichkeit.

Fouls ziehen zwar nicht immer Strafen nach sich. Im Rahmen der Basketball Regeln sind aber auch Strafen festgelegt. Diese kommen vor allem nach 1 disqualifizierenden Foul oder 2 unsportlichen Fouls zu Anwendung. Und diese Strafe besagt in beiden Fällen, dass der Spieler vom Spiel ausgeschlossen wird. Die Bestrafung geht sogar so weit, dass der Spieler die Halle umgehend verlassen muss. In den meisten muss der Spieler den Basketball Regeln entsprechend aber für die Restspielzeit in der Mannschaftskabine verweilen. Auch persönliche und technische Fouls ziehen Strafen nach sich. So verliert ein Spieler nach fünf technischen oder persönlichen Fouls die sofortige Spielberechtigung im laufenden Spiel.

Die 24-, 3-, 5- und die 8- Sekunden-Regel

Basketball ist ein Spiel, das auf Tempo ausgerichtet ist. Entsprechend gibt es gemäß der Basketball Regeln bestimmte Zeitvorgaben. Diese geben vor, wie lange eine Aktion dauern darf. Beim Basketball ist es die 24-Sekunden-Regel, auch Shot Clock genannt. Übersetzt aus dem Englischen bedeutet das Wurfuhr. Das heißt letztlich nichts anderes, als dass ein Angriff auf den gegnerischen Korb nicht länger als 24 Sekunden dauern darf. Die 24 Sekunden laufen an sobald der Ball eingeworfen wurde. Sobald der Ball den Korbring berührt, startet die Shot Clock entsprechend der Basketball Regeln neu. Von vorne gestartet wird die Shot Clock ebenfalls, wenn es zum Ballbesitzwechsel kam, ein Foul vorliegt oder ein Fußspiel gemacht wurde. Dann gibt es noch die 8-Sekunden-Regel. In dieser Zeit muss es eine Mannschaft schaffen den Ball aus der eigenen Spielhälfte in die Spielhälfte des Gegners zu bringen. Und letztlich gibt es im Rahmen der Basketball Regeln noch eine 3-Sekunden-Regel. Diese Zeit darf ein Spieler auf der Abwehrposition in der gegnerischen Hälfte verbringen – egal ob er sich in Ballbesitz befindet oder nicht. Besonders Verstöße gegen diese der zahlreichen Basketball Regeln ahnen Schiedsrichter eher selten. Anders sieht es bei der 5-Sekunden-Regel aus. Das ist nämlich die Zeit, solange der ein Spieler beim Einwurf den Ball maximal in Händen halten darf. Wenn der Spieler anfängt zu drippeln, wenn er bewacht wird, kann er diese 5-Sekunden-Regel umgehen. Der Spieler sollte dann aber schnellstmöglich den Ball abgeben an einen seiner Mitspieler oder auf den Korb werfen. Wird die 5-Sekunden-Regel missachtet, besagen die Basketball Regeln nämlich, dass die gegnerische Mannschaft einen Einwurf erhält.

Das Fußspiel

Schrittfehler gehören zu den häufigsten Fehlern von einem Basketballspieler, der zum Ballverlust führen kann. Dabei wird beim Basketball das Berühren des Balls nicht nur mit dem Fuß als Fußspiel bezeichnet. Auch wenn der Ball mit dem Knie oder dem Bein berührt wird, wird dies als Fußspiel bezeichnet. Was das Fußspiel nach den Basketball Regeln so kompliziert macht ist, dass zwischen Offensiv- und Defensivspiel unterschieden wird. Begeht ein Defensivspieler ein Fußspiel, so wird nach den Basketball Regeln die Shot Clock auf 14/24 Sekunden herabgesetzt. Beim Fußspiel von einem Offensivspieler geht der Ball den Basketball Regeln entsprechend sofort an die gegnerische Mannschaft.

Weitere Regeln

Damit nicht genug. Es gibt noch weitere Basketball Regeln. Hierzu gehört auch die besondere Regel des Rückspiels zudem es wegen der anderen Spielregeln durchaus kommen kann. Insbesondere weil sich so wenige Spieler auf dem Spielfeld befinden. Kommt es nun zu einem Angriff einer Mannschaft, darf ein Spieler dieser Mannschaft den Ball nicht in die eigene Spielhälfte zurückspielen. Wegen der Konstellation auf dem Spielfeld kann es aber auch zum sogenannten Doppeldribbling kommen. Dieses ist jedoch nicht gestattet. Das heißt entsprechend der Basketball Regeln darf ein Angriffsspieler wenn er nach dem Dribbeln den Ball wieder aufnimmt nicht erneut mit dem Dribbeln beginnen. Eine weitere der Basketball Regeln betrifft das Goaltending. Diese Regel betrifft das Abwehren von einem Ball Richtung Korb. Diese Abwehr darf nur in Aufwärtsbewegung vorgenommen werden.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *